IDAHOBIT* 2018

‚International Day against Homo-, Bi-, Inter-, and Trans*phobia‘ – Kundgebung und Demo

 

Noch immer sind schwule, lesbische, bisexuelle, trans* und intermenschen weltweit von Ausgrenzung und Diskriminierung, Verfolgung und Tod bedroht. Ihnen werden fundamentale Rechte vorenthalten, in vielen Ländern werden LSBTIQ* als Menschen zweiter Klasse behandelt und offen diskriminiert: Wir demonstrieren und treten jeder Form von Ausgrenzung, Rassismus, Hass, Gewalt und Herabwürdigung entgegen!

Mit der „Ehe für Alle“ wurde in Deutschland ein Minimalziel erreicht: Gleiche Rechte. Nichtsdestotrotz werden LSBTIQ* oft und offen diskriminiert: Das ist weder hier noch sonst auf der Welt hinnehmbar!

Der IDAHOBIT* erinnert an den 17.5.1990, der Tag an dem die WHO Homosexualität von der Liste der psychischen Krankheiten strich. In Deutschland erinnert er ebenso an den §175 StGB mit dem homosexuelle Kontakte kriminalisiert wurden.

Kommt zur Demo am 17.05. um 19.30 Uhr: Müllerstraße/ Ecke Thalkirchnerstraße

 

 

Comments are closed.