FUCK NEWS Hep Editon

Hepatitis (=Leberentzündung) A, B und C sind die in Deutschland am weitesten verbreiteten Hepatitiden. Sie können beim Sex, Slammen und Sniffen von Substanzen übertragen werden. Wie genau das passiert und wie du dich vor einer Ansteckung schützen kannst erfährst du hier.

Symptome

Wenn du folgende Symptome hast, dann solltest du auf jeden Fall eine Arztpraxis aufsuchen:

  • leichte, grippeähnliche Symptome wie zum Beispiel leichtes Fieber, Kopfschmerzen und Übelkeit, Bauch- und Gelenkschmerzen
  • Widerwillen gegen fettreiche Lebensmittel und Alkohol
  • selten färben sich Haut und Augen gelb (ähnlich wie „Gelbsucht“), der Urin wird dunkel und der Stuhl hell

In vielen Fällen verläuft eine Infektion aber ohne Symptomatik. Daher ist es für dich und deine Sexpartner* wichtig, euren Impfstatus zu kennen und Übertragungsrisiken abzuwägen bzw. euch testen zu lassen.


HEPATITIS A (HAV)

Übertragung

Hepatitis-A-Viren werden über den Darm ausgeschieden und über den Mund aufgenommen.

Risiken beim Sex sind:

  • Arschlecken / Rimming
  • Finger zum Mund nach Kontakt mit dem Arsch, einem benutzten Kondom und Dildo oder mit einem gemeinsam verwendeten Gleitmitteltopf

Weil die Hepatitis A auch über verunreinigtes Trinkwasser oder Lebensmittel übertragen wird, ist sie auch als „Reisehepatitis“ bekannt.

Therapie

Eine Hepatitis A heilt immer von selbst aus, es gibt keine Therapie. Nach zwei bis sechs Wochen klingen die Beschwerden ab und hinterlassen eine lebenslange Immunität.

Schutz

Gegen Hepatitis A und B kannst du dich impfen lassen. Wenn du Sex mit anderen Männern* hast, übernimmt deine Krankenkasse die Kosten. Wenn du bereits eine Infektion mit HAV oder HBV hattest, bist du gegen eine erneute Infektion immun.

HEPATITIS B (HBV)

Übertragung

Hepatitis-B-Viren finden sich vor allem im Blut, aber auch in anderen Körperflüssigkeiten. Sie sind extrem infektiös und werden leicht beim Sex übertragen, bei kleinen Blutungen im Mund und bei hoher Viruslast sogar durch Küssen.
Auch beim Drogenkonsum zum Beispiel beim gemeinsamen Gebrauch von Röhrchen zum Sniffen, beim Tätowieren und Piercen oder bei gemeinsamer Benutzung von Rasierern, Zahnbürsten oder Ähnlichem sind Übertragungen möglich.

Therapie

Für eine akute Hepatitis B gibt es keine spezielle Therapie. Sie heilt meist nach einiger Zeit ab.
Eine chronische Hepatitis B kann medikamentös behandelt werden aber eine Heilung wird nur in manchen Fällen erreicht.
Bei einer unbehandelten chronischen Hepatitis B kann es zu einer Leberzirrhose mit bleibenden Leberschäden kommen und dadurch kann sich Leberzellkrebs entwickeln.

Schutz

Gegen Hepatitis A und B kannst du dich impfen lassen. Wenn du Sex mit anderen Männern* hast, übernimmt deine Krankenkasse die Kosten. Wenn du bereits eine Infektion mit HAV oder HBV hattest, bist du gegen eine erneute Infektion immun.


HEPATITIS C (HCV)

Übertragung

Hepatitis C wird durch Blut übertragen. Auch kleinste Blutspuren können zu einer Infektion führen. Auch wenn die Medizin noch etwas forschen muss: Erhöht ist das Risiko, wenn es beim kondomlosen Sex, aber auch beim Fisten ohne Handschuhe zu Blutungen kommt.
HCV-haltiges Blut kann auch beim gemeinsamen Gebrauch von Toys oder beim Gruppensex übertragen werden, egal ob mit oder ohne Kondom.
Hauptübertragungsweg ist das Teilen von Zubehör beim Drogenkonsum: HCV kann in Blutresten bis zu drei Wochen infektiös sein.

Therapie

Eine chronische HCV-Infektion kann behandelt werden und heilen. Danach bist du aber nicht gegen eine erneute Infektion immun.
Etwa drei Viertel der Infektionen werden chronisch. Die meisten davon verlaufen über Jahre oder Jahrzehnte symptomlos oder symptomarm (mit Müdigkeit, Bauchschmerzen, Abgeschlagenheit und wiederkehrenden vorübergehenden Erhöhungen der Leberwerte) und auch eine chronische Hepatitis kann spontan ausheilen.
Eine unbehandelte chronische Infektion kann zu nicht heilbaren Folgeschäden bis hin zum Verlust der Leberfunktion führen.

Schutz

Es gibt keine Impfung und du kannst dich immer wieder mit Hepatitis C anstecken. Hier haben wir dir Schutzmöglichkeiten zusammengestellt, die dein Infektionsrisiko vermindern.

Beim Ficken schützen Kondome. Nimm für jeden Partner* ein neues Kondom. Wenn du dich ohne Kondom ficken lässt, nimm mehr Gleitgel, aber weniger Poppers – dann kommt es nicht so leicht zu Blutungen.
Toys solltest du nicht mit anderen teilen, die Toys gründlich reinigen bzw. desinfizieren und immer ein neues Kondom drüberziehen.

Beim Fisten Handschuhe verwenden –  nimm für jeden neuen Partner* einen neuen Handschuh. Verwende für jeden Fisting-Partner* einen eigenen Gleitmitteltopf.

Bei Substanzgebrauch niemals die Nadel und anderes Zubehör mit anderen teilen. Das gilt auch für Rasierklingen und Zahnbürsten. Achte darauf, dass bei Tätowierungen und Piercings auf hygienische Standards geachtet wird.

Hast du mehr als zehn Sexpartner* im Jahr und/oder stehst du auf harte Sexpraktiken, lass dich einmal jährlich auf Hepatitis C untersuchen. Teststellen sind unter anderem der Checkpoint München und der Checkpoint im Sub.

Comments are closed.